Bild: Matthias Veit

Kultur in Hausach

Die kulturellen Möglichkeiten einer kleinen Stadt wie Hausach im ländlichen Bereich darzustellen und in ihrer Entwicklung chronologisch zu dokumentieren, kann vielleicht gelingen, wenn man sich  Grenzen setzt.

Dokumentieren will die Online-Chronik, was sich im Alltag des Miteinander in unserer Stadt nachhaltig entwickelte, was  Hausacher Bürgerinnen und Bürger in ihrer vielgestaltigen Kreativität im Bereich der Musik, der bildenden Künste, der Literatur und der Brauchtumspflege auszeichnet und unterscheidet.

Anlässlich des 16. Hausacher Leselenz unter dem Titel "wander- sprachen, geographisches  - biographisches"  gestalteten Sabina Kaeser und Thomas J. Hauck eine Kunstinstallation über dem zentralen Klosterplatz (ehemalige Strohhutfabrik) unter dem Titel "Strohhuterei".

Das großartige Werk wird von den Künstlern nicht interpretiert und gedeutet. Dennoch fasziniert  beim Betrachten des leuchtenden Netzwerkes die Werthaftigkeit kultureller Vernetzung im Ort und jenseits aller Grenzen. Es geht um Darstellen, Bewahren und um den Spürsinn für die Sinnhaftigkeit nachhaltiger Kultur- und Brauchtumspflege, wozu viele Hausacher Bürgerinnen und Bürger auch in der "Online-Chronik" ihren ganz eigenen Beitrag leisten werden.

Im Jahr 2017 wird sich "hausach-chronik-online" verstärkt den örtlichen kulturschaffenden Institutionen, Einrichtungen und Personen widmen, deren Leistung für das Gemeinwohl in Texten, Ereignissen und durch die chronologische Bearbeitung gewürdigt werden soll. Die Teilhabe am kulturellen Leben, auch einer kleinen Stadt, bereichert und macht Gemeinschaft liebens- und lebenswert.

 

 

Heimatbrief/Burgblick; Krug,Karl; Männergesangverein "Liederkranz" ; Oekumenisches AltenwerkSchmider, Konrad; Schmider, Karl: Städtepartnerschaft; Stehle, Friedolin; Stadtmusik ; Stolpersteine ; Verein für Bewegungsspiele (VfB-Fußball) ;